Interpersonelle Aspekte bei der Durchführung von IT-Projekten


Ohne Teamwork ist das Projekt zum Scheitern verurteilt !

Oft wird bei der Projektdurchführung nur darauf geachtet, dass alle fachlichen und organisatorischen Aspekte abgedeckt werden. Mindestens genauso wichtig sind jedoch auch die interpersonellen (zwischenmenschlichen) Aspekte. Viele Projekte scheitern nicht daran, dass sie fachlich nicht zu bewältigen sind, sondern daran, dass es ungelöste Konflikte zwischen einzelnen projektbeteiligten Personen gibt.
Aus diesem Grunde ist es wichtig, dass schon bei der Team-Zusammenstellung darauf geachtet wird, dass die Mitarbeiter zusammenpassen. Es ist weitaus effektiver ein eingespieltes Team von "durchschnittlichen" Mitarbeiters einzusetzen, als eine zusammengewürfelte Truppe von hoch-individualistischen Künstlern damit zu beauftragen.

Der Projektleiter ist dafür zuständig stets auf sich entwickelnde zwischenmenschliche Probleme im Projektteam zu achten und gegebenenfalls moderierend einzugreifen. Auch Konflikte zwischen dem Projektteam und projektexternen Stellen (Zulieferer, ...) müssen durch den Projektleiter gelöst werden.


Übergeordnetes Thema  Übersicht Projektaspekte
Vorherige Seite  Methoden Intrapersonelle Voraussetzungen Nächste Seite